43 --- Reanimation

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
Tomgar3
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 02.11.2006
Beiträge: 4644
Wohnort: Falkensee

43 --- Reanimation

Beitragvon Tomgar3 » 22.04.2012, 18:08

Mahlzeit Bande,

so langsam wirds Zeit die 43 auf den kommenden Winter vorzubereiten.
Und das es bei 42 ja momentan auf "Tilt" steht, machmer was Neues :prost:

Ausgestiegen ist die Schwarze einen Tag vor Anmeldung der Blauen, Lagerschaden hatte sich ja eh schon ne Weile angekündigt.
Zugegriffen hab ich bei ner 41B die den größeren Motor drin hatte, der angeblich läuft.

Und nun habe ich hier einen 800er Motor aufer Werkbank stehen, mit dem ich beginnen möchte. :prost:
(Meine beiden anderen 800er Motoren sind als kommendes WInterprojekt gedacht zum neu lagern.)

Wie kann ich relativ sicher sein dass mir der keine Zicken machen wird.
Ich hab halt keinerlei Ahnung welches Baujahr der Motor ist, noch ne Aussage zur Laufleistung.
Ich hatte ihn kurz noch in der 41 andrehen lassen, erst mit Knarre auf Freilauf und dann mit frischer Batterie und Starter.
Keine gute Idee gewesen!
Der Motor hat zwar angedreht, aber ruckzuck gabs an allen Kabelsträngen das große Qualmen. Da ham die Vorbastler versucht einen 43er kabelstrang zu verbauen und wohl noch weniger Peilung von Elektrik wie ich gehabt. Der Strang taugt definitiv nur zum fleddern.

Ich dachte so an ne mittelgroße Inspektion samt neuen Dichtungen?

Mal Detailgedanken:
1.) Lima durchmessen & ggf. ersetzen/reparieren
2.) Leerlaufschalter muss ersetzt werden, dabei dann gleich mal Kupplung sichten
3.) Ventilspiel
4.) Ausgleicherkette
5.) Motorlager soweit möglich prüfen
6.) neue Kerzen, Filter, Öl sowieso
7.) ...?

So on the fly besteht keine große Chance den Motor zum laufen zu bekommen ohne ihn in den Rahmen zu verbauen oder?

Und bevor ich für den Motor irgendwas bestelle, was sollte ich lieber VORHER noch prüfen damit das kein Grab wird?


Regards
das Tom

PS: Jaja, Bilder gibts bei Start dann auch noch :coool:
"Never give up, never surrender"

Mein Benzin...
Im Stall:
43B Weihnachts-BIG
43A Winterbig
42B another Story
41B Vollzerlegt, wartet auf Inspiration
41B Aufbauprojekt

"Dreck ist nur Materie, am falschen Ort"

Knacki
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 20.10.2006
Beiträge: 9435
Wohnort: Nordeifel

43 --- Reanimation

Beitragvon Knacki » 23.04.2012, 00:52

Hi Tom,

Nockenwelle, Kipphebel, Ölröhrchen ... Steuerkettenspanner?
Kupplung angucken kann auch aufschlussreich sein.

Gruß
Knacki
No Brain, No Headache!
http://www.running-machines.de

Tomgar3
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 02.11.2006
Beiträge: 4644
Wohnort: Falkensee

43 --- Reanimation

Beitragvon Tomgar3 » 23.04.2012, 05:58

Moin Knacki,

Hmmm..stimmt, kann man den oberen Kopp ja auch gleich mal ab machen.
Gib mir büdde nochemal nen Tipp zu dem Ölröhrchen, wo oxidiert das so rum? :D

Gruss in den Montag
das Tom
"Never give up, never surrender"

Mein Benzin...
Im Stall:
43B Weihnachts-BIG
43A Winterbig
42B another Story
41B Vollzerlegt, wartet auf Inspiration
41B Aufbauprojekt

"Dreck ist nur Materie, am falschen Ort"

Gaertner
Benutzeravatar
Offline
Senior Boarder
Senior Boarder

Registriert: 23.07.2007
Beiträge: 704
Wohnort: Hauptstadt

43 --- Reanimation

Beitragvon Gaertner » 23.04.2012, 08:13

Moin Tom,
das Roehrchen versorgt die Nockenwelle von unten mit Oel. Wenn Du die Oelleitung am Zylinderkopf abschraubst, und den Motor neigst, sollte es aus der Oeffnung am Zylinderkopf heraus gleiten.

Gruesse vom Gaertner
If it blows up before the line it's too hot. If it blows up after the line it isn't hot enough. If it blows up on the line it is just right. (Herbert James Munro)

der Gaertner wars...

Tomgar3
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 02.11.2006
Beiträge: 4644
Wohnort: Falkensee

43 --- Reanimation

Beitragvon Tomgar3 » 30.04.2012, 11:18

Moin Bande,

war ja klar, der Griff ins Klo is meiner! :rms:

Motor liegt friedlich auf der Werkbank jetzt. Schwubb, kleene Knarre her und mal beide Seitendeckel und Ventildeckel aufmachen wollen, nur mal fürn ersten Eindruck...
Und jau, Bingo...einfach nur angesetzt und ohne große Kraft losgedreht...bereits beim Ventildeckel aufmachen reißt mir ne Schraube ab...
und zwar nicht eine der popeligen kurzen..NE WÄR JA ZU EINFACH...

Nurmmer 16 ist abgerissen...hat nur noch 2 Ringe vom Gewinde dabei, der Rest steckt noch drin :rms:
Bild


Jetzt die Preisfragen....
1.) nu muss der ganze Kopp runter um an den Gewinderest zu kommen oder?
2.) Oder gibts ne Chance das zu ignorieren und einfach den Motor in Betrieb zu nehmen?

Sehr ärgerlich sowas :cry:


Ansonsten Motor mit Knarre drehen lassen, wirkt auf mich soweit okay. Dreht gut durch, hat ordentlich Widerstand wenner über seinen Punkt gedreht werden soll.
Ich hab sogar kurz ne Batterie hergenommen und den Anlasser drehen lassen, macht auch nen seriösen Eindruck.
Auch wenn der Motor dabei aufer Werkbank mächtig rumpelt :D

Somit also schon das große Zittern beim lösen der ersten SChrauben, "Hurra" :prost:

Trostpflaster: Die Lima liefert Idealwerte beim durchmessen, müssen nur die Kabel an der bekannten Sollbruchstelle neu geschrumpft werden!

Gruss in die Runde
das Tom
Zuletzt geändert von Tomgar3 am 30.04.2012, 11:20, insgesamt 3-mal geändert.
"Never give up, never surrender"

Mein Benzin...
Im Stall:
43B Weihnachts-BIG
43A Winterbig
42B another Story
41B Vollzerlegt, wartet auf Inspiration
41B Aufbauprojekt

"Dreck ist nur Materie, am falschen Ort"

Froeschl
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 26.05.2009
Beiträge: 5995
Wohnort: Ochsenfurt

43 --- Reanimation

Beitragvon Froeschl » 30.04.2012, 19:29

Möönsch Tom... was machst du denn auch. :(
Wo rohe Kräfte sinnlos walten. :D
Taugt halt einfach nix, das Japanblech.

Gruß
Christian
My Name ist Christian... but I'm not christian

Bambi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 05.02.2006
Beiträge: 11754
Wohnort: Linz/Rhein

43 --- Reanimation

Beitragvon Bambi » 01.05.2012, 00:04

... da kann kein Knopf die Hose halten ...
Mitfühlende Grüße, Bambi
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com (fantastisches Progressive Rock Radio)

Tomgar3
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 02.11.2006
Beiträge: 4644
Wohnort: Falkensee

43 --- Reanimation

Beitragvon Tomgar3 » 01.05.2012, 07:29

Froeschl hat geschrieben:Taugt halt einfach nix, das Japanblech.


Tja, das ganze Paket hat wohl Jahre irgendwo im Gartenschuppen rumgestanden. Da gammelt gern was fest.
Waren eh schon Experten dran. Hab ausem Limadeckel schon 2 billige Baumarktschrauben rausgedreht die nich wirklich original da rein gehören :rms:
Was den Ventildeckel anbelangt, zusätzlich zu der abgerissenen ist noch eine dabei wo kein Schlüssel und keine Nuss mehr greift.
Die Frage ob ich die abgerissene Schraube also ignorieren kann is langsam obsolet, da bei der rungedrehten wohl nur noch Kopp abdremeln geht.

"Hurra", sagte ich das schon?

Dabei wollte ich da erstmal nirgends dran, solange ich nicht weiß ob ansonsten alle Lager und Co. ihren Dienst sauber tun.
Naja, is wohl so wenn man kauft ohne dass eine Funktionsprüfung möglich ist, da kann man nur den Verkäuferworten vertrauen.

Saget mal, mit was wäre es am besten den Motor richtig sauber zu spülen, um sicherzugehen dass da nicht irgendwo noch Rotz drin bleibt der später Ärger machen wird?
Von Diesel bis teures Zeug findet man ja alle möglichen Tips im Netz.

Werd heut mal anfangen Bilder zu machen von der Aktion.

Grüße in den Tag der Arbeit :prost:

Das Tom
"Never give up, never surrender"

Mein Benzin...
Im Stall:
43B Weihnachts-BIG
43A Winterbig
42B another Story
41B Vollzerlegt, wartet auf Inspiration
41B Aufbauprojekt

"Dreck ist nur Materie, am falschen Ort"

Eintopfheizer
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 22.12.2007
Beiträge: 1973
Wohnort: Nickenich

43 --- Reanimation

Beitragvon Eintopfheizer » 01.05.2012, 08:22

Hi Tom,
es ist nicht möglich, Dir durch schreiben den Motor ganzzureden.
Wenn die Schraube abgerissen ist muß eine neue rein, fertig.
Sich sträuben das Ding auseinanderzubauen bringt dich eh nicht weiter.
Mach, oder lass machen was zu machen ist, dann hast Du einen Motor, der zuverlässig ist.
Mir gehts im mom auch so, ich find schon seit 4 jahren regelmässig Brocken beim Ölwechsel, aber der Motor läuft NOCH.
Aber früher oder späther muß er auch überholt werden.
Ich red mir auch ein daß das so gehört, aber ich weiß das irgentwann der der große Knall kommt. :rms:

Also mach was draus, Gruß Stefan
Big fahren ist eine Leidenschaft, die Leiden schafft !!

Plumberjack
Benutzeravatar
Offline
Gold Boarder
Gold Boarder

Registriert: 28.04.2010
Beiträge: 1093
Wohnort: Nähe Bremen, denn unser Kaff kennt keine Sau ;-)

43 --- Reanimation

Beitragvon Plumberjack » 01.05.2012, 10:36

Tomgar3 hat geschrieben:Was den Ventildeckel anbelangt, zusätzlich zu der abgerissenen ist noch eine dabei wo kein Schlüssel und keine Nuss mehr greift.
Die Frage ob ich die abgerissene Schraube also ignorieren kann is langsam obsolet, da bei der rungedrehten wohl nur noch Kopp abdremeln geht.
Das Tom


Da hilft vielleicht noch die Grippzange !
.
Wenn Du tot bist, dann ist das nur für die Anderen schlimm - wenn Du blöd bist verhält es sich genauso...

Evildent_Resi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 11.06.2006
Beiträge: 5627
Wohnort: Braunfels

43 --- Reanimation

Beitragvon Evildent_Resi » 01.05.2012, 11:17

Ich sags mal auf hessisch:

Offroppe!

Das ist nicht die erste Schraube die abreisst.
Die Schraube mit ohne Schlüsselweite kannste erstmal wachklopfen, dann wie vom Klempner angemerkt mit ner Gripzange aufdrehen.
Wenn net, Kopf abbohren und dann bei zerlegtem Zylinder den verbliebenen Schaft rausdrehen bzw. rausbohren. Je nach dem.
Hat der Bursche hier und da auch so gemacht.

Falls du ne Gewindebuchse brauchst, weisst ja wo mein Postfach ist;)

VG
Lars
Bollertante.de
95% aller Endurofahrer haben Dreck am Ständer...
Annern Leut' ham nen 6-Zylinder, ich hab 6 Einzylinder :D

Tomgar3
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 02.11.2006
Beiträge: 4644
Wohnort: Falkensee

43 --- Reanimation

Beitragvon Tomgar3 » 06.05.2012, 17:55

Sodele...
mal was Optisches für Euch :D

Limaseite mit ganzen Zähnen :prost:
Ausgleicherkette labbert zwar rum, aber ich verwette ne Kiste Bier, die wurde noch niemals nachgespannt!
Steuerkette hingegen ist knurrig und sprüht vor Biss.
Ansonsten nur der normale Abrieb im Statorgehäuse zu finden gewesen.
Bild
und...
Bild

Lima selber hat beim durchmessen Topwerte, alles im hellgrünen Bereich, das freut einen doch.
Das übliche Spiel sind die durchgescheuerten Kabel ausserhalb des Gummiblocks, aber des kenne mer ja alle :hi:
Bild



So, hier mein Spaßmobil :)
Die festsitzende habsch in der Tat wachgeklopft und sie hat sich wecken lassen :)
Man beachte auf dem Bild, die welche ausschaut als wenn se nicht rausgedreht ist, das ist die Abgerissene ;(
Bild


Aber, es gibt auch gute Nachrichten! :P
Also ich seh hier nix zu beanstanden :zwinker:
Bild
oder ihr?
Bild

Nächster Schritt somit ..."Kopp ab!"

Hier noch ein Tipp für all Jene die auch gern ihre Schrauben sortiert hinlegen und dann middem Fuss gegenlatschen um dann zu puzzeln :prost:
Man kanns verhindern :coool:
Bild
schaut dann so aus (man sieht auch schön die Abgerissene (!))
Bild


Jetzt kommt erstmal die Kupplungsseite dran und dann Kopp runter und stöbern...

Bin ganz schön rappelig und hab gehörige Manschetten vor der Nummer!
Aber, das wird! :hi:

Beste Grüße
das Tom
Zuletzt geändert von Tomgar3 am 06.05.2012, 17:57, insgesamt 1-mal geändert.
"Never give up, never surrender"

Mein Benzin...
Im Stall:
43B Weihnachts-BIG
43A Winterbig
42B another Story
41B Vollzerlegt, wartet auf Inspiration
41B Aufbauprojekt

"Dreck ist nur Materie, am falschen Ort"

Tomgar3
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 02.11.2006
Beiträge: 4644
Wohnort: Falkensee

43 --- Reanimation

Beitragvon Tomgar3 » 02.09.2012, 18:57

Blubb.

Außengebäudesanierung ist für dieses Jahr abgeschlossen! :P

Also wirds Zeit in der endlich wieder freigeräumten Moppedwerkstatt am Projekt WInterbig weiter zu basteln.

Mein AT Motor liegt noch wie oben beschrieben, erstmal wurde die 43 soweit zerlegt dass ich den Motor aufer Bank habe.
Zum einem will ich ja schon wissen warum der jetzt endgültig ausgestiegen ist, zum anderem ist das ein gutes Übungsobjekt, bevor ich an den vorgesehenen Motor rangehe!

Kurios, der E-Starter hatte keine Chance den Motor irgendwie zu drehen, mit nem 17er ließ sich die KW aber dann locker drehen.
Allerdings klapperte es ganz urig aus dem da noch geschlossenen Motor.
Also mal ran ans Werkzeug....

Das Zeug wartet quasi auf die Spraydose °°

Bild

Es wird nackig :)

Bild

und nackiger....

Bild


Um endlich an das Übel zu gelangen:

Bild


Die Version mit dem Pappblatt und der Handzeichnung ist auch Geschichte.
AUs dem Handbuch ausgedruckt, einlaminiert, auf Holz getackert und gelocht.
Voila, jede Schraube hat ihren Platz :)

Bild



Aber, kommen wir mal zum Fragezeichen des Tages ...
das Dingen hier klapperte in der Ölwanne ("") so vor sich hin.
Weder Limaseite noch Kupplungsgegend oder Deckelraum fehlt ein Stück...
muss also irgendwo im Inneren seine Herkunft haben.
Da komm ich ert rein wenn ich mir das Werkzeug zum trennen besorgt habe.

Jemand eine Idee was es sein kann? (sorry, Bildqualistät ist so lala, nah dran mag die Kamera nicht, Programmknopf defekt....)

Bild
Bild
Bild



Schaut so nen bisserl nach unterem/oberen Pleuelauge aus?

Morgen gehts mit dem zerlegen solange weiter bis Restwerkzeug zum trennen notwendig wird.

Bin gespannt was mich da drin noch erwartet.
Nockenwelle und Kipphebel sehen soweit i.O. aus, normales Gebrauchsspuren.

...to be continued...

Regards
das Tom
Zuletzt geändert von Tomgar3 am 02.09.2012, 18:58, insgesamt 1-mal geändert.
"Never give up, never surrender"

Mein Benzin...
Im Stall:
43B Weihnachts-BIG
43A Winterbig
42B another Story
41B Vollzerlegt, wartet auf Inspiration
41B Aufbauprojekt

"Dreck ist nur Materie, am falschen Ort"

Gaertner
Benutzeravatar
Offline
Senior Boarder
Senior Boarder

Registriert: 23.07.2007
Beiträge: 704
Wohnort: Hauptstadt

43 --- Reanimation

Beitragvon Gaertner » 02.09.2012, 19:07

Tomgar schrub: "Schaut so nen bisserl nach unterem/oberen Pleuelauge aus?"

ich tippe eher auf Getriebe.

Grüße vom Gaertner :coool:
If it blows up before the line it's too hot. If it blows up after the line it isn't hot enough. If it blows up on the line it is just right. (Herbert James Munro)

der Gaertner wars...

Knacki
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 20.10.2006
Beiträge: 9435
Wohnort: Nordeifel

43 --- Reanimation

Beitragvon Knacki » 03.09.2012, 14:27

Hi Tom,

Mank hatte hier Bilder eingestellt ... http://dr-big.de/forum/viewtopic.php?f=5&t=79963&p=192056&hilit=kupplung#p192056
Ich meine, man sieht was es ist :hmm:

Gruß
Porky
No Brain, No Headache!
http://www.running-machines.de

Tomgar3
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 02.11.2006
Beiträge: 4644
Wohnort: Falkensee

43 --- Reanimation

Beitragvon Tomgar3 » 03.09.2012, 15:14

@Gaertner und das Knacki:
Ui, jau, da könnte es locker herkommen!

Das wäre ja sogar eine gute Nachricht, ich hatte Schlimmeres befürchtet :good:

Aber mal schaun was nachem öffnen ansteht :gps:
"Never give up, never surrender"

Mein Benzin...
Im Stall:
43B Weihnachts-BIG
43A Winterbig
42B another Story
41B Vollzerlegt, wartet auf Inspiration
41B Aufbauprojekt

"Dreck ist nur Materie, am falschen Ort"

Tomgar3
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 02.11.2006
Beiträge: 4644
Wohnort: Falkensee

43 --- Reanimation

Beitragvon Tomgar3 » 03.09.2012, 18:53

Und wieder nen Stück weiter, ick hoffe bloss nix durcheinander zu bringen :prost:

Bild

Der Spanner will wohl raus aus dem Motor :rms:

Bild

Frage an die Experten: "Gibts am Brennraumbild was zu meckern?"

Bild

Der Lauffläche indes gehts gut, auch der Kolben hat gute Laune...

Bild

Und hier das ominöse Kabel welches ich samt brauchbarem Gummiblock im Suche...suche :hmm:

Bild


So, nu erstmal auf die Sprengringzangen warten und die 36er Schlagschraubernuss :)

"Öl, überall Ööööööööööhhhhhhhh.....l :gps:


Abendliche Grüße
das Tom
"Never give up, never surrender"

Mein Benzin...
Im Stall:
43B Weihnachts-BIG
43A Winterbig
42B another Story
41B Vollzerlegt, wartet auf Inspiration
41B Aufbauprojekt

"Dreck ist nur Materie, am falschen Ort"

Big Willi
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 24.07.2007
Beiträge: 3147
Wohnort: Ense

43 --- Reanimation

Beitragvon Big Willi » 03.09.2012, 20:01

Tomgar3 hat geschrieben:
Bild
Bild
Bild



Schaut so nen bisserl nach unterem/oberen Pleuelauge aus?

Morgen gehts mit dem zerlegen solange weiter bis Restwerkzeug zum trennen notwendig wird.

Bin gespannt was mich da drin noch erwartet.
Nockenwelle und Kipphebel sehen soweit i.O. aus, normales Gebrauchsspuren.

...to be continued...

Regards
das Tom


Hallo Tomgar.

Dieses Bruchstück ist eine Mitnehmerklaue von einem der Zahnräder im Getriebe :shock: . Das heißt: Motor total zerlegen, neue lagern, defekte Zahnräder ersetzen, andere Verschleißteile gegebenenfalls auch tauschen. Eigentlich also das volle Programm...
Hätte dir gerne was anderes gesagt, ist hier aber nicht :nono: :nono: :nono: möglich...

Gruß: Willi,...hat diese OP auch schon an seiner 43er durchführen müssen...
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne sehen zu können!

Tomgar3
Benutzeravatar
Offline
Platinum Boarder
Platinum Boarder

Registriert: 02.11.2006
Beiträge: 4644
Wohnort: Falkensee

43 --- Reanimation

Beitragvon Tomgar3 » 04.10.2012, 16:29

Trarahhh...

Der defekte Motor mit dem Getriebrad was nimmer wollte, liegt zerlegt in Kisten...:
aber...
hier die Erklärung (naja, wohl nur eine von vielen) warum der erworbene 800er Motor nicht drehen wollte und die Kabeln zum qualmen gingen.
Ich hab heut den Motor wieder zusammengebaut, nachdem ich die gefetzte Ankerschraube rausgepopelt hatte, also das mittelgroße Programm, mit Kopp und Gedöns ab.

Der Motor ließ sich per Steckschlüssel im offenen Zustand locker drehen..., aber der Limadeckel wollte sich partout nicht draufsetzen lassen.
Nach ewigem Probieren, also mal den Rotor auch an diesem Motor abziehen, neu einsetzen, probieren...
nix...
nochmal ab und reinleuchten.....

tja, was soll ich sagen, wenn der Rotor nicht ganz auf der Welle sitzt, dann haben Lima und Co keinen Platz:

Bild

Da hat sich jemand ("Hallo Engländer !") mit grobem Werkzeug versucht und mit Gewalt den Rotor abgeknallt, obwohl die Führung irgendwie woanders war....

Lösung: Ersatz-Rotor mit nicht verrotztem Halbmondkeil hernehmen, korrekt einbauen und dann passt auch der Limadeckel wieder :gps:


Für heut habsch die Nase voll.
Motor ist wieder völlig zusammengebaut und steht aufer Werkbank.
Morgen gibts Hochzeit.

Ich hoffe inständig bei dem gebastel des Vormurksers hats nicht noch mehr zerrissen, was ich bei den bisherigen Messungen nicht gefunden habe.
Und ich dachte immer ich wär schon nen Chaot beim Schrauben :nono:

to be continued....

Regards
das Tom
"Never give up, never surrender"

Mein Benzin...
Im Stall:
43B Weihnachts-BIG
43A Winterbig
42B another Story
41B Vollzerlegt, wartet auf Inspiration
41B Aufbauprojekt

"Dreck ist nur Materie, am falschen Ort"

Nordmann
Benutzeravatar
Offline
Fresh Boarder
Fresh Boarder

Registriert: 25.08.2012
Beiträge: 194
Wohnort: Erding

43 --- Reanimation

Beitragvon Nordmann » 04.10.2012, 23:04

Hui, das sieht ja übel aus !
Da hatt einer mit dem Vorschlaghammer repariert... :nono:
Frei nach dem Motto : "Immer feste druff... dat geit schon " !
„Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.“

Nächste

Zurück zu Elektrik, Fahrwerk, Motor und Getriebe